SG Landwürden e.V.

- Aktuelles -


Keine Punkte gegen Lune, SGL - 1.Herren in der Kriese   15.09.19
      4 Niederlagen in Folge, 12 Punkte zur Spitze

Nach einer Führung durch Timo Schwiers (23.) gab es eine 4:2 Pleite beim FC Lune, es ist bereits die 4. Niederlage am 6. Spieltag.
Spielsteno: FC Lune: Christoph Grotheer (87. Kim Haaren), Jan Winckler (78. Manuel Hormann), Mark Brinschwitz, Martin Roes, Michael Kampen, Julian Löchel, Christoph Roes, Bente Koop
(72. Bastian Pröhl), Daniel Fränzel, Finn Roßhoop, Florian Fielbrandt (62. Kim-Bennet Nietfeld).
Trainer: Kai-Niklas Schmonsees.
SG Landwü. / L´moor / Bü-N.: Kjell Karpe, Lars Schröder, Tilo Albrecht, Tobias Bohlen, Tjark Keithan, Malte Lenger, Lucas Poppe (80. Jannik Stratmann), Malte Müller, Julian Hasselmann, Michael Bohling (73. Marvin Dierks), Timo Schwiers (80. Danny Bartels).
Trainer: Kai Bohling.
Schiedsrichter: Christian Bohling.
Tore: 0:1 Timo Schwiers (23.), 1:1 Christoph Roes (33.), 2:1 Christoph Roes (53.), 3:1 Kim-Bennet Nietfeld (84.), 3:2 Malte Müller (86.), 4:2 Martin Roes (90.).

Wieder eine Niederlage der 1.Herren   08.09.19
     Dritte Heimpleite mit 0:2 gegen Loxstedt

Spielsteno: SG Landwü./L´moor/Bü-N: Kjell Karpe, Lars Schröder, Tilo Albrecht (46. Gerrit Korsen), Tobias Bohlen, Tjark Keithan, Malte Lenger (46. Torben Schwiers), Lucas Poppe, Malte Müller, Eray Kaya (59. Jannik Stratmann), Timo Schwiers, Danny Bartels (80. Yannik Steinkamp).
Trainer: Kai Bohling.
TV Loxstedt: Daniel Grave, Mike Engels, Fabrice Uliczka (25. Nico Kock), Tom Franke, Hendrik Busch, Tom Krapf, Nils Jansen, Marcel Behrends, Jannik Martens, Simeon Burfeind, Tjark Richter (85. Mathias Korte).
Trainer: Florian Poppe.
Schiedsrichter: Reinhard Bast.
Tore: 0:1 Jannik Martens (45.), 0:2 Nils Jansen (90.).

Zweite spielt 2:2 gegen SG BW Stubben II   08.09.19
      Arne Schröder schießt beide Tore

Spielsteno: SG Landwürden / Langend.moor / Büttel-Neu. II: Patrick Thaden, Claas Mahlke
(55. Fabian Ostrau), Hauke Schnaars, Fabian Schwiers, Yannik Steinkamp (46. Arne Schröder), Hauke Lilienthal, Jason von Holten, Kai Kellermeier, Niklas Eichel, Marvin Dierks, Maciek Lubos (46. Florian Strechel).
Trainer: Rolf Bietmann.
SG Blau-Weiss Stubben II: Sebastian Irmler, Juri Wolf, Nils-Owe Ortgies (46. Sepp Kemser), Kim Fielbrandt, Andre Erich, Björn Scheland, David Suhrhoff, Tjark Ziegenbein (50. Finn Zlomke), Sascha Klukas, Marcel Vu Tuan (46. Andreas Müller), Michael Liedtke (75. Niklas-Lennart Meyer).
Trainer: Benjamin Gerber - Trainer: Florian Meyer.
Schiedsrichter: Hartmut Adler.
Tore: 0:1 Tjark Ziegenbein (43.), 1:1 Arne Schröder (48.), 1:2 Niklas-Lennart Meyer (75.), 2:2 Arne Schröder (77.).

2.Herren stehen im Viertelfinale um KSB-Plakette   06.09.19
         5:6 Auswärtssieg in Odisheim

Das Spiel begann und schon führte man mit 1:0. Nach 20 Sekunden schlug ein Schuß von M. Dierks zum ersten Mal im Kasten der Gastgeber ein. Doch nach dem Führungstreffer zeigte der Pokal, wieso er seine eigenen Regeln hat. Nach 20 Minuten stand es plötzlich 4:1 für die Heim- mannschaft. Coach Bietman reagierte und stellte um. Nun war es eine Dauerbelagerung des gegnerischen Tores. Nach einer Ecke von K. Kellermeier war am zweiten Pfosten H. Schnaars zur Stelle und verkürzte auf 4:2. Kurz vor dem Pausenpfiff schoss F. Strechel, nach Hereingabe von M. Dierks das 4:3. Nun war in der zweiten Halbzeit wieder alles drin. BlauGelb machte da weiter wo sie aufgehört haben, doch das Tor machte mal wieder BISON (5:3). Immer wieder rannte man an, doch ohne Erfolg. Dann endlich der Ball im Tor der Gastgeber, A. Schröder verkürzte nochmal auf 5:4. Nun bekam das Team aus Landwürden die zweite Luft und wollte den Ausgleich. Kurz vor Ende der Partie noch einmal Freistoß für die SGL, C. Mahlke legte sich die Kugel bereit und fand mit seiner Hereingabe F. Schwiers am langen Pfosten, 5:5 (90.) Jetzt hieß es sich nicht nochmal einen Konter zu fangen. Zwei Spieler von Landwürden wurden im 16er gefault, doch der Pfiff blieb aus, aber der Ball landete bei M. Dierks der ihn dann per Pike zum 6:5 (90.+2) ins Netz haute. Nun kommt im Viertelfinale der FC Basbeck/Osten II nach Büttel.

1.Herren verlieren zweites Heimspiel in Folge  02.09.19
       In Büttel gabs ein 0:2 gegen SG Beverstedt

Spielsteno: SG Landwürden / Langend.moor / Büttel-Neu.: Nils Höwner, Lucas Poppe (72. Philip Tietjen), Lars Schröder, Tilo Albrecht, Tobias Bohlen (80. Jannik Stratmann), Tjark Keithan, Malte Lenger, Malte Müller, Michael Bohling, Jaren Meyer (55. Tom Beckhusen), Danny Bartels (74. Timo Schwiers).
Trainer: Torge Meyer - Trainer: Kai Bohling.
SG Beverstedt/Wellen: Kim Staschen, Jan Schwalm (71. Adnan Salim Biro), Dennis Schäfer, Marius Flathmann (59. Amar Haskan), Julian Tejer, Henri Breuer, Alexander Boos, Kim-Jonah Bunjes (67. Rafael Stasiak), Lukas Kuwer, Luca-Alexander Schuprin, Leon Corovic.
Trainer: Ingo Weber.
Schiedsrichter: Yannick Leinfels (Beverstedt).
Tore: 0:1 Leon Corovic (57.), 0:2 Amar Haskan (76.).

  

2.Herren patzen im zweiten Saisonspiel   02.09.19
    Gegen SG Wehden/Debstedt II gab es ein 2:6

Über weiten Strecken fand das Spiel auf Augenhöhe statt, nur im Abschluss hatten die Gäste aus Debstedt den glücklicheren Fuß. Doch auch beim Stand von 0:4 zeigte man Moral und kämpfte sich noch auf 2:4 heran, ehe Süle in der 75. Minute die Ampelkarte von Schiri Mattern sah und vorzeitig duschen durfte. Nun spielte der Gast seine Überzahl clever aus und erhöhte am Ende auf 2:6. Jetzt heißt es das Spiel abhaken und nach vorne gucken, denn am Donnerstag reist die Mannschaft von Coach Bietmann/Meyer zum Pokalspiel nach Odisheim. Dort tritt man gegen die IV. Vertretung der neu gegründeten SG Bison an.
Aufstellung: Magnus Müller, Hauke Lilienthal, Hauke Schnaars, Claas Mahlke, Fabian Schwiers, Jason von Holten, Marvin Dierks, Arne Schröder, Niklas Eichel, Benjamin Max Schirmer, Maciek Lubos.
Trainer: Rolf Bietmann.
Tore: 0:1 Joachim Fuhrken (3.), 0:2 Jannes Bürgerhoff (32.), 0:3 Joachim Fuhrken (44.), 0:4 Lucas Oelrich (49.), 1:4 Arne Schröder (52.), 2:4 Arne Schröder (74.), 2:5 Jannes Bürgerhoff (77.), 2:6 Joachim Fuhrken (86.).

Heimniederlage gegen TV Langen II   26.08.19
    Erste verliert 2:3 gegen Aufsteiger

Die 1.Herren gewann ihre ersten beiden Begegnungen recht souverän, so ging die Mannschaft auch gegen den noch punktlosen TV Langen als Favorit ins Spiel. Dieser Rolle wurden sie jedoch vom Start weg nicht gerecht. Bereits nach zwölf Minuten brachte Varsavas den TVL in Führung. Auch im Anschluss setzte die Mannschaft vom Trainerduo Opalka/Almer immer wieder Akzente und versteckte sich keineswegs. Der Lohn war das 0:2 druch Sariyildiz (26.). Die SG erwischte hingegen einen gebrauchten Tag. Kurz vor dem Pausenpfiff scheiterte Müller mit einem Handelfmeter an den Langener Torwart Gründemann. Als Butzke nach 68 Minuten das 0:3 erzielte, dachten viele der Beteiligten an eine Vorentscheidung. SGL zeigte allerdings Moral. Nur 120 Sekunden darauf kamen die Hausherren zum 1:3. Schiedsrichter Blaschke sprach der SG erneut einen Strafstoß zu. Diesmal übernahm Poppe die Verantwortung und traf. Sieben Minuten vor Schluss verkürzte wieder Poppe sogar auf 2:3. Den knappen Vorsprung rettete der TVL schließlich ins Ziel.
Aufstellung: Kjell Karpe, Lars Schröder, Tilo Albrecht (73. Jannik Stratmann), Tjark Keithan, Malte Lenger, Malte Müller (46. Eray Kaya), Julian Hasselmann, Michael Bohling, Jaren Meyer (46. Lucas Poppe), Timo Schwiers, Danny Bartels (80. Nils Höwner).
Trainer: Torge Meyer - Trainer: Kai Bohling.
Tore: 0:1 Tolga Varsavas (12.), 0:2 Hussein Sariyildiz (26.), 0:3 Daniel Butzke (68.), 1:3 Lucas Poppe (70.), 2:3 Lucas Poppe (83.).

Zwei Spiele zwei Siege, guter Start in die Saison   18.08.19
       Erste gewinnt 2:0 in Frelsdorf

Angepfiffen wurde die Partie zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit, schon um 12:30, was einigen Spielern durchaus anzumerken war, denn wirklich wach war man in den ersten Minuten noch nicht. Schlechte Laufwege und ungenaue Zuspiele prägten die ersten 15. Minuten. So musste ein Standard herhalten, um die erste gefährliche Offensivaktion zu sehen welcher dann auch gleich von Erfolg gekrönt sein sollte. Eine Müller Ecke wird zu kurz vor die Füße von Albrecht abgewehrt, der daraufhin seinen "Tigerschuß" auspackte und das Netz zum wackeln brachte. Anschließend kam mehr Sicherheit ins Spiel von Landwürden und man trug einige sehenswerte Angriffe vor und hätte durchaus das 2:0 erzielen müssen. Die Gastgeber beschränkten sich währenddessen vornehmlich aufs Konterspiel konnten an diesem Tag aber weitestgehend von der Landwürder Defensive gestoppt werden. Mit einer knappen 1:0 Führung ging es dann in die Kabinen. Mit Beginn der zweiten Hälfte agierte Frelsdorf dann etwas offensiver, schob hoch ins Offensiv-Pressing und bereitete der SGL die ein oder andere Schwierigkeit. Kapital schlagen konnten sie daraus allerdings nicht, im Gegenteil. Nach einem schnellen und zielstrebigen Angriff stand Bartels gut 8 m vorm Tor völlig blank und wurde beim Einschuss regelwidrig von den Beinen geholt. Folgerichtig gab es Strafstoß, den Müller im Kasten der Frelsdorfer unterbringen konnte. Mit der sicheren Führung im Rücken spielte Landwürden nun etwas leichtfüßiger, kam immer wieder gefährlich in die Nähe des gegnerischen Gehäuses, aber der Torabschluss zeichnete sich am heutigen Tage nicht gerade als Stärke heraus. Auf der Gegenseite sollten auch die Frelsdorfer nun die ein oder andere Möglichkeit bekommen, aber entweder Stand unsere Defensive oder Karpe hatte im Kasten etwas dagegen. So blieb es am Ende bei einem sicherlich verdienten 2:0 Aus-
wärtssieg.
Aufstellung: Kjell Karpe, Lars Schröder (52. Eray Kaya), Tilo Albrecht, Tobias Bohlen, Tjark Keithan, Malte Lenger, Jaren Meyer (65. Gerrit Korsen), Malte Müller, Julian Hasselmann, Danny Bartels (80. Jannik Stratmann), Tom Beckhusen (83. Nils Höwner).
Trainer: Torge Meyer - Trainer: Kai Bohling.
Tore: 0:1 Tilo Albrecht (16.), 0:2 Malte Müller (51.).

1.Herren starten mit Sieg in die Saison   09.08.19
     5:0 gegen SG Langenfelde

Landwürden agierte in der Anfangsphase sehr aggressiv und ging durch Treffer von Kaya und Bohlen schnell 2:0 in Front. Danach nahm Landwürden etwas den Fuß vom Gas, hatte dabei aber noch reichlich Gelegenheiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, was bis zum Halbzeitpfiff allerdings nicht gelingen konnte. Der Zweite Abschnitt begann so, wie er Erste aufgehört hatte, nur Tore konnte man leider nicht erzielen. So dauerte es bis zur 60. Minute bis Schröder mit einem sehenswerten Distanzschuß in den Giebel das verdiente 3:0 erzielen konnte. In der Schlussphase sollte es dann auch nach dem Spielverlauf entsprechend deutlicher werden, indem Schröder mit seinem zweiten Treffer, sowie Stratmann den 5:0 Endstand herstellten. Langfelde kämpfte zwar aufopferungsvoll, hatte dabei über die gesamte Spielzeit nach vorne aber zu wenig anzubieten um Landwürden ernsthaft zu gefährden. Somit ging es für die Truppe nach dem Sieg mit guter Laune ein paar Meter weiter ins Festzelt, welches die Letzten, so sagt man, erst am Montag in der Nacht wieder verließen.
Aufstellung: Kjell Karpe, Lars Schröder, Tilo Albrecht (71. Tjark Keithan), Tobias Bohlen, Malte Lenger, Lucas Poppe, Malte Müller, Jaren Meyer (59. Michael Bohling), Eray Kaya, Danny Bartels (75. Timo Schwiers), Tom Beckhusen (82. Jannik Stratmann). Trainer: Kai Bohling.
Tore: 1:0 Malte Müller (7.), 2:0 Tobias Bohlen (18.), 3:0 Lars Schröder (60.), 4:0 Lars Schröder (84.), 5:0 Jannik Stratmann (89.).

Frauenmannschaft, Fusion mit Kleinensiel  31.07.19

Letzte Saison musste unsere Frauenmannschaft noch mitten in der Saison abgemeldet werden, aufgrund zu wenig Spielerinnen. In dieser Saison 19/20 bildet man eine Spielgemeinschaft mit dem SV Kleinensiel, damit unsere Frauen am Spielbetrieb teilnehmen können. Spielort ist Dedesdorf.

SG Landwürden keine Chance im Finale beim Gemeindepokal   07.07.19
         SG Stinstedt mit klarem 4:0 Sieg

Auch die 44. Auflage des Fußballturniers um den Pokal der Einheitsgemeinde Loxstedt war eine sichere Sache für die SG Stinstedt, die im Finale die SG Landwürden/Langendammsmoor/Büttel-Neuenlande klar mit 4:0 besiegte. Die Erfolgsserie hält für die Stinstedter seit 2011 an und wurde nur einmal vom TSV Düring (2016) unterbrochen. Die Spielgemeinschaft aus Landwürden konnte nur in der ersten Halbzeit mithalten und hatte dabei auch eine Großchance durch Malte Lenger. Doch Stinstedts Keeper Pascal Witting konnte klären. Der Bezirksligist von der Falkenstraße hatte zwingende Möglichkeiten durch Patrick Hildebrandt (6./13.) und Sören Wegner (17.), doch konnte Nils Höwner seinen Kasten sauber halten. Bis zur Halbzeit legten die Stinstedter dann aber doch zwei Tore vor. Der agile Eduard Krüger, der das Spiel seiner Mannschaft lenkte, bediente Wegner (18.) zum 1:0. Nur zwei Minuten später gab es nach einem Handspiel der Landwürder Strafstoß, und Hildebrandt stellte auf 2:0. Die zweite Halbzeit wurde von den Stinstedtern klar beherrscht, und Wegner sorgte mit zwei schönen Toren für den verdienten 4:0-Endstand.

Mit drei Siegen ins Pokal-Finale  05.07.19
    SG gewinnt alle Gruppenspiele

Mit drei Siegen hat die SG Landwürden/Langendammsmoor/Büttel-Neuenlande die Gruppenphase des Fußballturniers um den Pokal der Einheitsgemeinde Loxstedt überstanden und steht damit am kommenden Sonnabend im Finale. Gegen den TSV Nesse gelang ein klarer 6:0-Sieg. Die erste Möglichkeit hatten allerdings die Nesser, doch Noah Schädlich (17.) traf das leere Tor nicht. Mit einem Schuss ins untere linke Eck eröffnete Tom Beckhusen (19.) dann die Torflut für die SG. Nach einem Freistoß von Spielmacher Malte Müller (26.) brachte Malte Lenger den Ball zum 2:0 unter. Nach dem Wechsel sorgte Timo Schwiers (41.) für das 3:0 und nach einem Freistoß von Müller fabrizierten die Nesser ein Eigentor (47.) und die SG führte mit 4:0. Mit zwei Toren sorgte Tobias Dulkies für den 6:0-Endstand.

Besucher